top of page

BAG erstreckt Zuständigkeit des BR auf behinderte leitende Angestellte

Mit einer Entscheidung vom 12.10.2023 ( 1 ABR 14/22) hat das BAG die Kompetenzen des Betriebsrates in gewissen Grenzen auch auf schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte leitende Angestellte erweitert.


In den Leitsätzen heißt es:


  1. Die Aufgabe des Betriebsrats nach § 80 Abs. 1 Nr. 4 BetrVG iVm. § 176 SGB IX, die Eingliederung schwerbehinderter Menschen zu fördern, erfasst auch die Gruppe der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten leitenden Angestellten.

  2. Soweit § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG vorsieht, dass personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeitet werden dürfen, wenn dies zur Erfüllung eines sich aus dem Gesetz ergebenden Rechts der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist, stellt die Norm eine Rechtsgrundlage iSv. Art. 6 Abs. 3 iVm. Abs. 1 Unterabs. 1 Buchst. c DSGVO dar. Der Umstand, dass § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG den Vorgaben der Öffnungsklausel in Art. 88 DSGVO nicht genügt, ist insoweit unerheblich.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page